Steinberger See - der größte See Nordbayerns

Der Steinberger ist mit seiner Wasserfläche von 184 Hektar ideal geeignet für die Sportart Stand-up- Paddling. Es gibt zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten rund um den See. Meist sind auch die Parkplätze nicht weit von der Wasserkante entfernt. Board und Ausrüstung müssen deshalb nicht weit getragen werden.

 Verschiedene Buchten bieten für Einsteiger geschützte Bereiche, in dem die ersten Paddelversuche sicher durchgeführt werden können. Nach wenigen Minuten geht es dann schon über den See, wobei das Ufer meist nicht weit ist.

Auf einer kompletten Seerunde mit dem Board legt man bis zu 6 Kilometer zurück. Auf den drei Inseln und entlang der sonstigen Einrichtungen rund um den gibt es dabei immer wieder Neues zu entdecken.

Einstieg WildWakeSki

Der Einstieg auf unserem Gelände ist denkbar einfach. Neben dem Verleihständer für die SUP-Boards befindet sich der Startbereich für die SUP-Touren. Auf einem Schwimm-Floss direkt am Ufer wassern wir die Boards und folgen dann ca. 60 Meter  einem Korridor, der durch eine Bojenkette markiert wird, bis wir ins offene Wasser gelangen.

Sonstige Ausstattung

Auf unserem Gelände stehen unseren Gästen sanitäre Einrichtungen mit Duschen und Umkleiden zur Verfügung. Beliebt bei unseren Gästen ist der große Strand und die Liegewiese. Für Aktive gibt es neben den Sportarten Wakeboard und Wasserski noch ein Beachvolleyballfeld sowie einen Slackline-Parcours.

Wer nach dem Paddeln eine Pause braucht, kann es sich im Café oder auf der Terrasse gut gehen lassen. Bei Kaffee und Kuchen, einem knackigen Salat oder kleinen Snack genießt man den Ausblick über die traumhafte Kulisse des Steinberger Sees.

Übernachten ist auch möglich. Wohnmobilstellplätze können vor Ort oder online gebucht werden. Für Gruppen steht nach vorheriger Anmeldung auch eine Zeltwiese zur Verfügung.